COPACOBANA und RIVERYA Spezialclustersysteme

COPACOBANACOPACOBANA, der kosten optimierte parallele Codebrecher, ist eine FPGA-basierte Maschine, welche darauf optimiert wurde, kryptografische Algorithmen aus zu führen. COPACOBANA ist geeignet für parallel Berechnungsprobleme, welche eine geringe Kommunikation benötigen. DES brechen ist genau solch ein Problem: eine vollständige Schlüsselsuche des Data Encryption Standard (DES) braucht im Durchschnitt nicht länger als eine Woche auf der COPACOBANA. Andere Chiffren können auch angegriffen werden und die COPACOBANA kann auch außerhalb der Kryptografie für parallele Probleme genutzt werden.

Auf dieser Seite (www.copacobana.org) werden sie viele Zusatzinformationen zur COPACOBANA finden.

Post-Quantum Cryptographic Implementations

Ziel dieses Projekts ist die effiziente und physikalisch sichere Implementierung asymmetrischer Verschlüsselungs- und Signatur-Verfahren, die Langzeitsicherheit auch unter der Annahme der Existenz von Quanten-Computern bieten. Die zu evaluierenden Verfahren lassen sich einer der folgenden vier Familien zuordnen:

  • Signaturverfahren basierend auf Hashfunktionen und Einwegsignaturen (sogenannte Merkle Signaturen)
  • Code-basierte Kryptosysteme, wie z.B. das auf fehlerkorrigierenden Codes basierende McEliece Verfahren
  • Verfahren basierend auf multivariaten quadratischen Gleichungen (MQ-Verfahren)
  • Gitterbasierte Verfahren

Die Evaluation der Implementierbarkeit dieser Verfahren wird dabei in Hardware, Software und einem Hardware-Software Codesign durchgeführt. Als Hardware Plattform kommen Field-Programmable Gate Arrays (FPGA) zum Einsatz und für die Softwareimplementierungen werden zwei typische 8-bit und 32-bit Mikrocontroller (Atmel / ARM) verwendet. Die Analyse sinnvoller Befehlssatzerweiterungen (Hardware-Software Codesign), wie sie bspw. von Intel durch die Einführung von Befehlen zur Beschleunigung von AES in der aktuellen Prozessorgeneration vorgenommen wurde, wird auf einem FPGA vorgenommen, bei dem ein Softcore-Prozessor entsprechende Erweiterungen erhält.

Cryptographic Implementations on Smartphones (Wachstum für Bochum)

Mehr In­for­ma­tio­nen zu die­sem Pro­jekt fol­gen in KürzeCOPACOBANA

C3: Crypto Crunching Cluster

Beschreibung folgt in Kürze

SecMobil: Secure eMobility

Durch die Einbindung in die bestehenden Energienetze werden Elektrofahrzeuge in viel stärkerem Ausmaß als konventionelle Fahrzeuge mit ihrer Umwelt kommunizieren. Dazu wird eine völlig neue Fahrzeugarchitektur basierend auf Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) möglich und erforderlich werden. Im Rahmen von SecMobil sollen für den Bereich eMobilität als Ganzes umfangreiche, übergreifende und standardisierte Lösungen auf System-, Domain- und Modulebene entwickelt werden.

Ein Teilprojekt von SecMobil befasst sich mit dem sicheren eMetering, welches ein wirtschaftliches und sicheres Messen von Strom ermöglicht. Der Stromverbrauch kann sowohl an der Abgabestelle als auch im Fahrzeug manipulationssicher gemessen werden. Eine hochgradig vertrauenswürdige Erfassung der Energie ist zentraler Baustein für wichtige Teile der zukünftigen eMobility-Infrastruktur. Dabei sind insbesondere die Integrität von Daten und der Schutz gegen physikalische Angriffe von zentraler Bedeutung. Hierzu sind zum einem neuartige, nachweislich manipulationssichere Verfahren nötig und zum anderen werden Methoden der Embedded Security gebraucht. Zum Erreichen dieses wichtigen Basisdienstes wird ein hochsicherer Sensor mit integrierter Ende-zu-Ende-Sicherheit entwickelt.